Position von Wespennestern: Nach dem Entfernen gut säubern

+
Bei der Beseitigung eines Wespennestes muss auf viele Dinge geachtet werden. Unter anderem muss nach der Entfernung die Stelle am Haus gründlich gereinigt werden. Sonst droht eine Wiederkehr der Wespen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Sie sind nicht wirklich beliebt: Wespen stechen, sind verrückt nach süßem Essen und bauen Wespennester. Wer letzteres entfernen will, muss aufpassen.

Berlin (dpa/tmn) - Bewohnte Wespennester am Haus kann man nicht einfach so entfernen - die Tiere stechen schließlich. Liegt das Nest an einer ungünstigen Stelle, sollte man einen Schädlingsbekämpfer rufen, rät der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) in Berlin.

Wer es nicht ganz so eilig hat, kann allerdings auch darauf warten, dass der natürliche Zyklus der meisten Tiere endet, wenn sie ab Ende August sterben. Dieser Prozess dauert bei milder Witterung bis etwa Anfang November. Ist das Nest dann leer, kann man es gefahrlos entsorgen.

Aber nicht jedes Tier stirbt bis zum Herbst: Die Jungköniginnen des Wespenstocks bleiben erhalten, überwintern und gründen im folgenden Frühling neue Wespenstaaten. Der Nabu rät daher, die Stelle am Haus, an der sich das aktuelle Nest befindet, nach dem Entfernen gut zu putzen. Denn Wespen orientieren sich am Geruch. Bleibt dieser haften, lassen sich die Jungköniginnen im kommenden Jahr dort gerne nieder.

Tipps des Nabu zu Wespen

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.