Sicher im Verkehr

Reflektoren verfünffachen Sichtbarkeit von Fußgängern

+
Ohne Reflektoren sind Fußgänger bei Dunkelheit und Nässe kaum zu erkennen. Foto: Jens Kalaene

Wer zu Fuß im Dunkeln unterwegs ist, wird beispielsweise für Autofahrer nur sehr schwer zu erkennen sein. Deshalb sollten Fußgänger in der dunklen Jahreszeit vorsorgen.

München (dpa/tmn) - Im Herbst und Winter haben Verkehrsteilnehmer oft mit schlechten Sichtverhältnissen zu kämpfen. Doch gerade Fußgänger und Fahrradfahrer werden bei Dunkelheit, diffusem Licht, Nebel und Nässe oft schlecht erkannt.

"Sie sollten deshalb unbedingt helle Kleidung, am besten jedoch mit reflektierenden Materialien tragen". Das rät Diana Sprung vom ADAC in München. So sehen Autofahrer bei schlechter Sicht einen dunkel gekleideten Fußgänger erst aus 25 Metern Entfernung. "Mit heller Kleidung sind es 40 Meter, mit reflektierender Kleidung können ihn Autofahrer schon aus 130 bis 140 Metern Entfernung sehen", erklärt Sprung.

Beim Kauf von Schuhen und Jacken mit integriertem reflektierendem Material rät der Autoclub dazu, auf die Norm EN ISO 20471 oder EN 1150 zu achten. Es gibt aber auch Reflektoren zum Aufnähen, Aufbügeln oder Anstecken. "Die reflektierenden Materialien sollten von allen Seiten zu sehen sein", rät Sprung. Leuchtbänder, die an Arm- und Fußgelenken oder am Helm befestigt werden, könnten Fahrradfahrern zusätzlichen Schutz bieten. "Auch eine über der Kleidung getragene Sicherheitsweste erhöht die Sichtbarkeit deutlich", erklärt die ADAC-Expertin.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.