Regelmäßig: Vögel brauchen ein Sonnenbad

+
Vögel lieben Sonnenstrahlen. Foto: Soeren Stache

Vögel in der freien Natur haben es einfacher: Sie können sich ein sonniges Plätzchen suchen, wann immer sie wollen. Haustiere nicht. Deshalb sollte der Halter für ein regelmäßiges Sonnenbad sorgen.

Wiesbaden (dpa/tmn) - Sonnenstrahlen sind für Wellensittiche, Kanarienvögel und Finken wichtig: Treffen sie auf das Gefieder, regt das die Bildung von Vitamin D an. Halter sollten ihren Tieren bei gutem Wetter deshalb regelmäßig ein Sonnenbad im Garten oder auf dem Balkon ermöglichen.

Wenn das Vogelhaus draußen aufgestellt wird, müssen natürlich alle Käfigtüren verschlossen sein. Das rät der Zentralverband Zoologischer FachbetriebeDazu gehört auch das Loch, in dem beispielsweise Futternäpfe eingehängt werden. Mit Kabelbindern können solche Hängnäpfe sehr gut gesichert werden.

Wichtig ist auch, dass die Vögel nicht vollständig in der prallen Sonne sitzen, da sie sonst einen Hitzschlag bekommen können. Ein Teil des Käfigs steht deshalb am besten im Schatten. Wasserhaltiges Gemüse wie Salatgurken versorgen die Tiere mit Feuchtigkeit. Davon können Halter ihnen zweimal am Tag etwas geben.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.