70.000 Likes für diese Spaghetti

Rom: Polizei bekocht einsames altes Ehepaar

+
In Rom kochen Polizisten einen Topf Spaghetti für ein altes Ehepaar.

Rom - Die Polizei - dein Freund und Helfer: In Italien haben Beamte nun ein unglückliches, altes Ehepaar bekocht. Dafür werden die Beamten im Internet gefeiert.

Die Geschichte rührt Zehntausende: Römische Polizisten haben ein altes einsames Ehepaar in Rom getröstet und für die beiden gekocht. Das geschah bereits am vergangenen Mittwoch - doch immer noch klicken Menschen auf der Facebook-Seite der Polizei von Rom auf "Gefällt mir". Fast 70.000 "Likes" waren es bis zum Dienstag, rund 25.000 Mal wurde der Facebook-Eintrag geteilt.

Besorgte Anwohner hatten die Beamten gerufen, weil sie Weinen und Schreien aus der Wohnung von Michele und Jole hörten. Die beiden seien weder Opfer von Trickbetrügern noch von Dieben geworden, wie es bei Senioren oft geschehe, erläuterte die Polizei. "Es war kein Leben zu retten", schrieben die Beamten. "Es waren nur zwei Seelen zu beruhigen."

Polizei kocht Spaghetti mit Butter und Käse

Die Beamten stellen sich an den Herd, kochten Spaghetti mit Butter und Käse. Während Andrea am Kochtopf blieb, hätten Alessandro, Ernesto und Mirko das betagte Paar unterhalten und aufgemuntert.

Die Geschichte der freundlichen Beamten erschien bereits in vielen Sprachen. Ein Sommermärchen aus dem heißen und staubigen Rom, in dem jetzt in den Ferien kaum Einheimische sind. Die Rollläden vieler Wohnungen sind heruntergelassen und Geschäfte geschlossen. Wenn sogar die Nachbarn in den Urlaub abgereist sind - das kann man sich schon einsam fühlen, hieß es verständnisvoll bei der Polizei.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.