Schluss mit Nörgeln: Dem Partner fünf liebe Sätze sagen

+
Statt am Partner herum zu nörgeln, kann es sehr wohltuend sein, ihm einmal ganz bewusst liebevolle Sätze zu sagen. Foto: Britta Pedersen+

Den Partner kritisieren scheint mitunter leichter als ihm etwas Nettes zu sagen. Das jedenfalls gilt für langjährige Beziehungen. Da hilft es, zur Abwechslung einmal bewusst liebevolle Sätze zu formulieren.

Hamburg (dpa/tmn) - In vielen Beziehungen nörgeln die Partner mit der Zeit aneinander herum. Besonders manche Frauen sind genervt von bestimmten Eigenschaften ihres Partners und meckern.

Um das wieder aus der Beziehung herauszubekommen, sollten Frauen darauf achten, in Mädelsrunden nicht über den Liebsten herzuziehen, heißt es in der Zeitschrift "Emotion" (Ausgabe 7/2016). Auch der ständige Versuch, den Partner zu optimieren, sollte demzufolge tabu sein. Das schadet der Beziehung ebenfalls.

Besser sei es, kleine Kritik mit Humor zu äußern und auch einmal lieb zu sein und dem Partner einen Gefallen zu tun. Außerdem sollten Frauen möglichst gelassen über kleine Macken hinwegsehen. Ein weiterer Tipp: Partner überlegen sich ganz bewusst fünf persönliche und liebe Sätze, die sie dem anderen mal wieder sagen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.