Durch einfache Umstellung

Schüler rät USA: So spart Ihr 400 Millionen Dollar

Pittsburgh - Dieser Junge ist ein pfiffiges Kerlchen: Ein 14 Jahre alter Teenager hat der US-Regierung eine ganz einfache Umstellung offenbart, mit der sie hunderte Millionen Dollar sparen könnte.

Durch einen einfachen Wechsel der Schriftart auf offiziellen Dokumenten könnte die US-Regierung jedes Jahr bis zu 400 Millionen Dollar (290 Millionen Euro) sparen. Das behauptet jedenfalls ein 14 Jahre alter Teenager aus Pittsburgh im US-Staat Pennsylvania, der mit dem Vorschlag Schlagzeilen macht. Der aus Indien stammende Suvir Mirchandani schlägt dem Weißen Haus vor, von der Schrift Times New Roman auf die ähnlich aussehende Schriftart Garamond umzusteigen und den jährlichen Verbrauch von Tinte so um fast 30 Prozent zu verringern. Der Einfall sei ihm während eines Projekts an seiner Schule gekommen, berichtete der indische Nachrichtensender NDTV am Sonntag.

„Die Schriftart ist dünner, leichter und verbraucht einfach weniger Tinte“, sagte Mirchandani CNN. Zur Schonung von Ressourcen würde selten über Tinte nachgedacht, anders als über den Papierverbrauch. „Tinte ist in der Menge doppelt so teuer wie französisches Parfum“, sagte der 14-Jährige.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Seinen Vorschlag untermauert er mit einem Experiment, das er in der Schule durchführte: Er sammelte verschiedene Handzettel seiner Lehrer und verglich die am häufigsten verwendeten Buchstaben. Ergebnis: Allein seine Schule könnten mit den schlanken Linien der Type Garamond rund 21 000 Dollar sparen. Ein US-Bundesbediensteter druckt laut CNN im Schnitt 30 Seiten am Tag.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.