Geminiden kommen - Sensation am Himmel

Wann Sie die Sternschnuppen am besten sehen

+
Bis zu 120 Sternschnueppen stündlich sind in den nächsten Tagen am Nachthimmel zu bestaunen.

Darmstadt - Ein sensationelles Schauspiel ereignet sich in den nächsten Tagen am Nachthimmel: Die Geminiden kommen mit bis zu 120 Sternschnuppen pro Stunde. Wann sie nach oben schauen sollten:

In den nächsten Tagen lohnt es sich besonders, abends die kuschlig warme Wohnung zu verlassen, um den Nachthimmel zu bewundern. Dort ereignet sich nämlich ein Schauspiel der ganz besonderen Art: Es könnten bis zu 120 Sternschnuppen stündlich fallen. Der Grund: Der starke Strom der Geminiden macht sich bis etwa 17. Dezember bemerkbar. Die meisten sind wohl in der Nacht von Sonntag, 13. auf Montag, 14. Dezember zu sehen.

Die Geminiden kommen

"Die Geminiden sind momentan der ergiebigste Strom der Sternschnuppen", weiß Sirko Molau von der Vereinigung der Sternfreunde in Hessen. "Spielt das Wetter mit, kann man sie sehr gut mit bloßem Auge sehen." Benannt ist der Regen aus Feuerbällen nach dem Sternbild, aus dem er zu kommen scheint: die Zwillinge (lateinisch: Gemini).

Erwartet werden ungefähr so viele Sternschnuppen, wie beim alljährlichen Meteorschauer der Perseiden im August.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.