Thailand

Skelett zusammen mit deutschen Papieren gefunden

Bangkok - Die Polizei in Thailand hat ein Skelett  und deutsche Ausweispapiere in einem Zelt im Nationalpark Khao Yai 90 Minuten nordöstlich von Bangkok gefunden.

Ein Skelett und deutsche Papiere - viel mehr hat die thailändische Polizei bei der Untersuchung eines mysteriösen Todesfalls im Nationalpark Khao Yai noch nicht herausgefunden. „Wir wissen noch nichts über die Todesursache“, sagte ein Polizeisprecher in der Provinz Nakhon Nakok der Nachrichtenagentur dpa am Montag. Sie fand in dem Zelt die persönlichen Dokumente eines Stuttgarters.

In einem im Internet veröffentlichten Video werden die Papiere - darunter ein Führerschein - des Mannes gezeigt, die ihn als 34-Jährigen ausweisen. Die Polizei hatte zunächst von einem 40 Jahre alten Stuttgarter gesprochen.

Ein Bauer aus der Region rund 90 Minuten nordöstlich von Bangkok hatte das Zelt mit dem intakten Skelett nach Polizeiangaben nur 500 Meter von einer Straße entfernt beim Beerenpflücken entdeckt. Das Gebiet sei allerdings abgelegen. Das Zelt stand am Rand des Nationalparks in einem Waldstück. Ob der Mann allein oder mit Freunden unterwegs war - die Polizei weiß es bislang nicht.

Im Zelt seien neben Wandersachen auch Alkohol und Ausrüstung zum Methamphetamin-Rauchen gefunden worden. Der Mann sei wahrscheinlich vor mindestens einem Monat gestorben, vermutete die Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.