Der Sommer meldet sich zurück

+
Der Regenschirm kann wieder zu Hause vergessen werden. Der Sommer kehrt in großen Schritten zurück. Foto: Ina Fassbender

Offenbach (dpa) - Mit den kühlen Regentagen ist es zumindest vorerst vorbei. Der Sommer meldet sich zurück - mit bis zu 34 Grad am Donnerstag, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Schon am Montag soll es in weiten Teilen Deutschland sonnig und trocken sein, lediglich im Westen und Nordwesten ist mit Wolken und Regen zu rechnen. Bis zum Donnerstag geht es weiter aufwärts - dann werden verbreitet Spitzenwerte um die 30 Grad erwartet.

Am Montag fällt in Richtung Berchtesgadener Land zunächst noch etwas Regen, der im Tagesverlauf nachlässt. Im Westen und Nordwesten gibt es nur zu Beginn noch Wolkenlücken und zeitweiligen Sonnenschein, ehe im weiteren Tagesverlauf dichte Bewölkung und Regen aufkommen, die sich am Abend etwa bis zu einer Linie Pfalz-Lübecker Bucht ausweiten. Dazwischen gibt es einen breiten Streifen von Baden-Württemberg bis nach Vorpommern, wo es heiter bis wolkig und niederschlagsfrei bleibt.

Die Höchstwerte liegen zwischen 17 Grad in Nordfriesland und 25 Grad in der Lausitz. Der Wind weht im Westen und Nordwesten mäßig aus Süd bis Südwest, an der Nordsee frisch mit starken bis steifen, in Friesland auch stürmischen Böen. Sonst ist es überwiegend schwachwindig.

In der Nacht zum Dienstag breiten sich die dichten Wolkenfelder mit zeitweiligem und teils kräftigem Regen weiter südostwärts aus. Während es im äußersten Osten und Südosten bis zum Morgen noch weitgehend trocken bleibt, lässt der Regen im Westen und Nordwesten im Nachtverlauf wieder nach. Unter der stärkeren Bewölkung sinken die Temperaturen auf Werte zwischen 15 und 10 Grad ab.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.