Sommeranfang: Temperatursprung auf über 30 Grad ab Mittwoch

+
Pünktlich zum kalendarischen Sommeranfang schwenkt das Wetter wieder auf Sommer um. Foto: Bernd Wüstneck

Offenbach (dpa) - Passend zum kalendarischen Sommeranfang an diesen Dienstag drehen die Temperaturen auf. Feuchtheiße Luft aus dem Süden treibt die Temperaturen in Deutschland über die 30 Grad-Marke und lässt die Unwettergefahr wieder steigen.

Nach 21 bis 26 Grad am Dienstag, dem Tag des Sommerbeginns, sind am Mittwoch am Oberrhein und im Rhein-Main-Gebiet schon über 30 Grad möglich, wie Meteorologe Christian Herold vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Montag sagte.

Aber das sei erst der Anfang: "So richtig heiß wird es am Donnerstag." Dann könne auch die 35 Grad-Marke geknackt werden - unsicher sei aber, ob und wie stark hohe Wolken und Staub aus der Sahara die Sonneneinstrahlung abmildern und damit auch die Temperaturen dämpfen.

Am Freitag kommt eine Kaltfront vom Atlantik näher. Im Westen geht die kurze Hitzewelle dann mit Gewittern und Unwetterpotenzial schon wieder zu Ende, aber im Osten könnte es lokal sogar bis zu 36 Grad heiß werden.

"Wie es dann am Wochenende weiter geht, ist derzeit noch etwas unsicher", sagte Herold. Wahrscheinlich werde die Kaltfront mit unwetterartigen Gewittern Deutschland von West nach Osten überqueren und für etwas Abkühlung sorgen. Das Temperaturniveau werde aber sommerlich bleiben.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.