Astronomen in Aufruhr

Existiert eine Super-Erde in unserem Sonnensystem?

+
So ähnlich wie Pluto könnte der neunte Planet unseres Sonnensystems aussehen.

Pasadena - Immer mehr Hinweise deuten darauf hin, dass zu unserem Sonnensystem ein weiterer Planet gehört. Werden wir ihn bald zu Gesicht bekommen?

Wie die Neue Züricher Zeitung unter Berufung auf die Forscher Scott S. Sheppard1 and Chadwick Trujillo berichtet, soll er mindestens fünfmal so groß sein wie die Erde und noch hinter Neptun in den äußeren Sphären unseres Sonnensystems unterwegs sein.

Grund für die Annahme sind einige Objekte, die sich weit entfernt von unserer Erde im All befinden. Einige dieser eisigen Brocken beschreiben annähernd gleiche Bahnen, was darauf hindeutet, dass sie alle um den gleichen, uns unbekannten Planeten kreisen, genau so wie der Mond um die Erde kreist. Da jetzt noch mehrere dieser Objekte entdeckt wurden, erhärtet sich der Verdacht auf die Existenz der Super-Erde.

Laut der Zeit dauert ein Jahr auf dem großen unbekannten Himmelskörper vermutlich bis zu 20.000 Erdjahre. So viel Zeit braucht er also, um einmal um die Sonne zu kreisen. Das könnte auch der Grund dafür sein, warum ihn bisher niemand zu Gesicht bekam: Er ist wohl einfach viel zu weit weg.

Nachdem Pluto vor zehn Jahren seinen Planetenstatus aberkannt bekam, sind es jetzt nur noch acht Planeten in unserem Sonnensystem: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Sollte der vermutete Neuling nicht nur eine Illusion aus Computersimulationen und Spekulationen der Forscher sein, wäre er das neunte Mitglied, daher der Name, dem ihm die Forscher gaben: "Planet 9".

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.