Mit Gehstock und guter Laune

Tänzchen im Weißen Haus: 106-Jährige trifft die Obamas

Washington - Eine 106-Jährige durfte sich ihren Wunsch erfüllen und Familie Obama im Weißen Haus treffen. Dabei gab es gleich ein kleines Tänzchen mit der First Lady und dem Präsidenten.

Mit Gehstock und guter Laune: Virginia McLaurin (106) hat sich ihren größten Wunsch erfüllt und US-Präsident Barack Obama (54) im Weißen Haus getroffen. Dabei legte die gut gelaunte Seniorin ein Tänzchen mit First Lady Michelle Obama (52) hin. „Das ist eine Tanzparty, die die 106-jährige Virginia McLaurin niemals vergessen wird“, twitterte das Weiße Haus am Sonntag und postete ein knapp anderthalbminütiges Video des Treffens vergangene Woche.

„Ich bin so glücklich. Ein schwarzer Präsident“, sagte die dunkelhäutige McLaurin, die laut TV-Sender ABC seit Dezember 2014 mit einer Facebook-Seite und Online-Petition auf ihren Wunsch aufmerksam machte, die Obamas treffen zu wollen.

Präsident Obama konnte die überschwängliche Rentnerin kaum bremsen, als sie im Weißen Haus seine Frau erspähte. „Machen Sie langsamer“, meinte er. Doch die 106-Jährige lief mit ihrem Gehstock schnurstracks auf Michelle Obama zu, nahm sie in den Arm und tanzte ein paar Schritte mit ihr.

„Sie haben unseren Tag versüßt. Diese Energie“, sagte die First Lady. Sie wolle auch so sein, wenn sie alt sei. „Das können Sie“, antwortete McLaurin.

Kleine Tanzparty im Weißen Haus

dpa

Rubriklistenbild: © Twitter/@WhiteHouse

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.