Kreidebilder von Künstler Julian Beever

Täuschend echt: Diese Bilder rauben Ihnen den Atem

London - Mit seinen 3D-Kreidebildern hat Julian Beever Berühmtheit erreicht. Kein Wunder: Schließlich sind die Kunstwerke teilweise so real gezeichnet, dass man sie für Fotomontagen halten könnte.

Ein geöffneter Laptop in der Londoner Innenstadt. Eine umgekippte Cola-Flasche. Eine Weltkugel samt "Make Poverty History"-Slogan in Edinburgh. All das sind Motive, die Julian Beever lediglich mit einer Kreide auf den Asphalt malte - und dabei die Grenzen zwischen Realität und Fiktion neu definierte. Überzeugen Sie sich selbst.

3D Chalk Drawings, by Julian Beever I believe

Rubriklistenbild: © Imgur

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.