Erste Gewitter im Anmarsch

Nach Super-Sommer-Sonntag wird's wieder kühler

+
Sonnen, so lange es geht: Ein Mann nutzt in Berlin im Mauerpark das warme Wetter für eine Sommerpause auf der Wiese.

Offenbach - Bevor in der kommenden Woche die Temperaturen wieder fallen, steuert Deutschland einem Super-Sommer-Tag entgegen: Vor allem am Ober- und Hochrhein können 35 Grad erreicht werden, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte.

Dabei scheint fast überall im Land kräftig die Sonne. Nur nördlich einer Linie Münsterland-Berlin ziehen dichte Wolkenfelder auf. Die bringen ab dem Abend auch die ersten Gewitter, die ab Montag dann in ganz Deutschland für Abkühlung sorgen. Dabei gehen die Temperaturen teilweise innerhalb kurzer Zeit um bis zu zehn Grad zurück. Bis Wochenmitte erreicht die Kaltfront die Alpen.

"Es ist wahrlich ein Auf und Ab in diesem Sommer", sagte ein DWD-Meteorologe am Samstag in Offenbach. Doch für Wetterforscher ist der bisherige Achterbahn-Sommer nichts Ungewöhnliches: Es sei gerade jene Wechselhaftigkeit, die einen typischen mitteleuropäischen Sommer ausmache, sagte der Meteorologe. "Lange, beständige Hochsommerphasen mit viel Sonnenschein und Hitze, die zugegebenermaßen in den letzten Jahren häufiger mal auftraten, sind normalerweise eher die Ausnahme."

dpa

Deutscher Wetterdienst

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.