"Titanic"-Andenken versteigert

Dieser rostige Schlüssel ist 78.000 Euro wert

Titanic, Schlüssel
+
Ein rostiger Schlüssel für einen Schrank auf der Titanic (undatiere Aufnahme). Er gehörte dem 23 Jahre alten Schiffskellner Sidney Sedunary, der am 12. April 1912 im eisigen Wasser des Atlantiks starb.

London - Ein vollkommen verrosteter Schlüssel für ein Schließfach wurde in Großbritannien für umgerechnet rund 78.000 Euro versteigert. Er hat aber auch eine besondere Geschichte.

Erinnerungsstücke von der „Titanic“ haben bei einer Auktion in Großbritannien am Samstag reißenden Absatz gefunden. Wie das Auktionshaus Henry Aldridge & Son mitteilte, wurde für die rund 250 Objekte eine „beträchtliche sechsstellige Summe“ erzielt. Angaben über den Gesamterlös würden traditionell nicht gemacht, erklärte Andrew Aldrige.

Der Renner war ein rostiger Schlüssel für ein Schließfach, der für mehr als umgerechnet 78.000 Euro den Besitzer wechselte. Eine Speisekarte für Reisende 1. Klasse am Unglückstag im April 1912 kam für 75.000 Euro unter den Hammer.

Um die seltenen Stücke hätte es heftigen Bieterstreit aus den USA, Großbritannien, Lateinamerika und Monaco gegeben, hieß es in einer Erklärung des Auktionshauses. „Hinter jedem Stück steckt eine erstaunliche Geschichte.“

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.