Ablenkung ist alles

Trickdiebstahl mit nackter Badender

Crossville - Ein raffiniertes Gaunerpärchen hat einen hilfsbereiten Nachbarn mit einem sexy Trick in seinem eigenen Zuhause ausgeraubt. Das Opfer war auf angenehmste Weise abgelenkt.

Das hat man nun von seiner Hilfsbereitschaft. Stephen Amaral aus Crossvile, einem kleinen Kaff im US-Bundesstaat Tennessee, ist stolzer Besitzer eines Swimmingpools. Als gläubiger Christ weiß der 54-Jährige, dass geteilte Freude doppelte Freude ist. Deshalb gewährte er einer Frau aus der Nachbarschaft die Bitte, ins kühle Nass in seinem Garten hüpfen zu dürfen, als diese ihn mit ihrem Mann an einem Nachmittag Ende Juni besuchte.

Die Hobbyschwimmerin schickte nach einem Bericht des Senders WKRN aus dem nahe gelegenen Nashville ihren Gatten nach Hause, damit er ihr Zigaretten holt und begab sich zum Wasserbecken. Dort fragte sie Amaral, ob es ihm etwas ausmache, wenn sie nackt schwömme. Amaral hatte nichts dagegen und die Dame machte sich frei.

Ganze zwanzig Minuten lang kraulte die Freizeit-Nudistin durch das Wasser, während der Pool-Eigentümer - ganz der aufmerksame und um ihre Sicherheit bemühte Gastgeber - ihr nicht von der Seite wich. Schließlich holte er der nassen Nixe ein Handtuch, ließ sie sich wieder anziehen und geleitete sie zur Haustür. Dort lud er sie noch zum sonntäglichen Gottesdienst ein, doch sie antwortete, dafür habe sie keine Zeit.

Erst als die FKK-Anhängerin gegangen war, stellte Amaral fest, dass er ausgeraubt worden war: Offensichtlich war der Gatte der nackten Badenden gar nicht nach Hause gegangen, um Zigaretten zu holen, sondern hatte eine Handfeuerwaffe, Schmuck und Medikamente mitgehen lassen, während der 54-Jährige abgelenkt gewesen war. Der Gesamtwert der Beute: 1195 Dollar.

Das Gaunerpärchen konnte identifiziert werden, ist aber noch auf freiem Fuße. Die Ermittlungen laufen noch.

hn 

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.