Umfrage: Deutsche wollen nicht ständig erreichbar sein

+
Laut einer Umfrage halten nur 16 Prozent der Bundesbürger die ständige Erreichbarkeit für wichtig. Foto: Monika Skolimowska

Nürnberg (dpa) - Den Deutschen ist es einer Umfrage zufolge nicht wichtig, immer und überall erreichbar zu sein. Nur 16 Prozent der Bundesbürger halten die ständige Erreichbarkeit für wichtig, wie die GfK mitteilte.

Im internationalen Durchschnitt beträgt die Zustimmungsrate dagegen 42 Prozent. Vor allem in Russland und China ist es den Befragten besonders wichtig: Dort stimmten jeweils 56 Prozent der Befragten der Aussage "Für mich ist es wichtig, immer und überall erreichbar zu sein" zu - gefolgt von der Türkei (53 Prozent) und Mexiko (50 Prozent).

Im internationalen Vergleich der Altersgruppen zeigt sich, dass vor allem Menschen zwischen 30 und 39 Jahren Wert darauf legen, ständig und überall erreichbar zu sein; knapp die Hälfte von ihnen stimmte der Aussage zu - dicht gefolgt von den 20- bis 29-Jährigen (45 Prozent) und den Teenagern (43 Prozent). Einen Unterschied zwischen Männern und Frauen bei der Zustimmung gab es nicht.

Die GfK bezieht sich auf eine repräsentative Umfrage unter 27 000 weltweit befragten Internetnutzern.

Mitteilungen der GfK

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.