Ursache noch unklar

Unfall auf A96: Zwei Menschen verbrennen im Auto

+
Zwei Menschen verbrennen im Auto.

Mindelheim - Schreckliche Bilder am Dienstagmorgen auf der A96 bei Mindelheim. Bei einem Auffahrunfall sind am Dienstagmorgen zwei Menschen in ihrem Wagen verbrannt.

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 96 München-Lindau sind am Dienstagmorgen zwei Menschen in ihrem Wagen verbrannt. Kurz nach der Anschlussstelle Mindelheim sei es im fließenden Verkehr zu dem Unfall mit zwei Autos gekommen, berichtete die Polizei. Als die Rettungskräfte eintrafen, stand das vordere Fahrzeug voll in Flammen. Bisher ist unklar, ob die beiden Insassen eingeklemmt waren oder ob sie wegen ihrer Verletzungen nicht mehr aus dem Auto kamen. Auch ihre Identität steht noch nicht fest.

Die Autobahn blieb für die Bergungsarbeiten und die Spurensicherung stundenlang in Richtung Lindau gesperrt. Ein Gutachten soll den genauen Unfallhergang klären. Nach ersten Erkenntnissen war der Wagen mit den zwei Insassen an der Anschlussstelle auf die Autobahn gefahren. Nach etwa 100 Metern fuhr dem Wagen mit hohem Tempo ein anderer Pkw auf, dessen Fahrer mit leichten Verletzungen davonkam. Durch die Wucht des Aufpralls drehten sich beide Autos und kamen schließlich auf der linken Fahrspur zum Stehen. Das ausgebrannte Fahrzeug war laut Polizei in Bayern zugelassen.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.