Aufforderung zum Anhalten missachtet

US-Polizist erschießt gehörlosen Autofahrer

North Carolina - Ein US-Polizist hat einen 29-jährigen gehörlosen Fahrer erschossen, weil dieser nach Aufforderung nicht angehalten hat. Der Fahrer sei zu schnell unterwegs gewesen, heißt es in einer Erklärung.

Ein Polizist in den USA hat einen gehörlosen Autofahrer erschossen, nachdem dieser der Aufforderung zum Anhalten nicht gefolgt war. Der Tod des 29-jährigen Fahrers, der sich im Alltag nur durch Gebärdensprache verständigte, werde untersucht, der Polizist sei beurlaubt worden, teilte die Verkehrspolizei im US-Bundesstaat North Carolina mit.

Der Polizist habe den Fahrer wegen überhöhter Geschwindigkeit stoppen wollen, hieß es in einer Erklärung. Nach einer Verfolgungsjagd über mehrere Kilometer sei der Fahrer dann erst vor seinem Haus zum Stehen gekommen. Dort sei es "zu einer Begegnung gekommen", in deren Verlauf der Polizist geschossen habe. Die genauen Umstände würden untersucht.

Nach Informationen des Lokalsender WSOC war der Fahrer unbewaffnet. Bekannte zeigten sich entsetzt über den Vorfall. "Er hat die Polizeisirene nichts gehört, er hat gar nichts gehört", sagte der Nachbar Mark Barringer dem Sender. Die Schüsse seien "absolut unakzeptabel".

Die Familie des Erschossenen richtete ein Spendenkonto ein, um Geld für die Bestattung zu sammeln. Überschüssige Mittel sollten einer Stiftung zugute kommen, die Polizisten im Umgang mit Gehörlosen schult.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.