"Wie eine makabre Trophäe"

USA: "Facebook-Mörder" schuldig gesprochen

Miami - In Florida ist ein Mann verurteilt worden, der vor zwei Jahren seine Frau getötet und Bilder ihrer Leiche auf Facebook veröffentlicht haben soll.

Weil er seine Ehefrau getötet und ein Foto ihrer Leiche auf Facebook veröffentlicht hat, ist ein Mann in den USA des Mordes schuldig gesprochen worden. Eine Jury wies am Mittwoch Behauptungen des 33-jährigen Derek Medina zurück, er habe aus Notwehr gehandelt. Dem Verurteilten droht nun eine lebenslange Haftstrafe, das Strafmaß soll erst zu einem späteren Zeitpunkt verkündet werden.

Medina gab an, seine 27-jährige Frau habe ihn mit einem Messer bedroht. Überdies sei er jahrelangen Misshandlungen durch seine Frau ausgesetzt gewesen. Er habe sie deshalb aus Notwehr getötet. Der Anklage zufolge ging dem Mord eine Ankündigung der Frau voraus, ihren Mann verlassen zu wollen. Die 27-Jährige war im August 2013 in der Küche des gemeinsamen Hauses mit acht Schüssen getötet worden. Während der Tat befand sich auch die zehnjährige Tochter der Frau in dem Haus.

Der Fall hatte für große Aufmerksamkeit gesorgt, weil Medina die Leiche seiner Frau fotografierte und ein Bild auf Facebook veröffentlichte. In einem dazugehörigen Beitrag räumte er ein, seine Frau getötet zu haben. "Ich gehe ins Gefängnis oder bekomme die Todesstrafe für die Tötung meiner Frau", hieß es darin. "Ich werde die Misshandlungen nicht länger dulden, also habe ich getan, was ich getan habe, ich hoffe, ihr versteht mich", hieß es weiter. Anschließend stellte er sich der Polizei.

AFP/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.