Verschüttet

Arbeiter nach 36 Tagen aus Bergwerk in China gerettet

china-bergbau-afp
+
36 verschüttete Arbeiter sind aus einem Bergwerk in China gerettet worden.

Peking - Nach 36 Tagen in der Tiefe sind vier verschüttete Grubenarbeiter aus einem eingestürzten Gipsbergwerk in Ostchina lebend gerettet worden.

Dies berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Freitagabend Ortszeit. Die Bergleute wurden in einer Kapsel durch zwei Zugangstunnel gezogen, die zu dem Schacht gegraben worden waren. Über diese Zugänge waren sie auch mit Nahrung, Wasser und Kleidung versorgt worden, wodurch sie unter Tage solange überlebt haben.

Es sei das erste Mal gewesen, dass mit einer solchen Kapsel in China Bergleute gerettet worden seien, schrieb die Staatsagentur. Die Rettungsteams hatten insgesamt sogar vier Löcher gebohrt.

Das Bergwerk in Baotai im Kreis Pingyi in der Provinz Shandong war am 25. Dezember eingestürzt. Dabei war ein Arbeiter ums Leben gekommen, 17 wurden verschüttet.

Fünf Tage später berichteten Staatsmedien, acht Überlebende seien unter Tage kontaktiert worden. Was aus den damals genannten anderen vier Kumpel geworden ist, war zunächst unklar.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.