100 Tage alt

China: Kuschelige Panda-Drillinge wohlauf

+
Ganz verschlafen präsentieren sich die kleinen Pandas der Kamera.

Peking - Ganze 100 Tage haben die kleinen schwarz-weißen Bärchen schon gemeistert. Zum Geburtstag hat der chinesische Zoo in Guangzhou ein Video veröffentlicht, das die Entwicklung der Pandas zeigt.

Die als "Wunder" gefeierten Panda-Drillinge in einem chinesischen Zoo haben die ersten 100 Tage geschafft. In einem am Mittwoch veröffentlichten Video des Chimelong Safari Parks in Guangzhou waren die drei Jungbären ausgestreckt auf einer Decke zu sehen, wie sie sich mit den Schnauzen anstupsten und gähnten. Die Tiere, zwei Männchen und ein Weibchen, wiegen den Angaben zufolge jeweils sechs Kilogramm.

Das Geburtstagsvideo zeigt die Entwicklung der Pandas seit ihrer Geburt. Es ist unterlegt mit einem Lied, in dem es mit Bezug auf das Weibchen heißt: "Unsere ältere Schwester Long Long führt uns und wir sind glücklich." Bislang wurden die drei Jungtiere allerdings noch nicht offiziell benannt. Ein Namenswettbewerb läuft noch bis Mitte Oktober.

Die Tiere sind die einzigen bekannten Panda-Drillinge, die sämtlich überlebt haben. Nach ihrer Geburt am 29. Juli sprachen die Parkbetreiber von einem "Wunder". Pandamutter Juxiao - was übersetzt "Lächeln der Chrysantheme" heißt - hatte die drei Bären damals in einer vier Stunden dauernden, kräftezehrenden Niederkunft zur Welt gebracht.

Der Große Panda gehört zu den am stärksten bedrohten Tierarten der Erde. Nur noch 1600 Exemplare leben in freier Wildbahn, 300 weitere werden in Zoos gehalten. Ihre Reproduktionsrate ist äußerst niedrig.

AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.