Sommerfinale

Erst viel Sonnenschein, dann heftige Gewitter

+
Sonne satt gab es auch an der Ostsee.

Offenbach - Der Sommer gibt nochmal alles, am Samstag herrschte in weiten Teilen des Landes bestes Badewetter bei Temperaturen von über 30 Grad. Doch jetzt sind Gewitter im Anmarsch 

Am Sonntag ist es im Norden wechselnd bis stark bewölkt und die gewittrigen Niederschläge aus der Nacht ziehen zunächst ostwärts ab. Im Rest des Landes startet der Tag mit viel Sonnenschein.

Ab den Mittagsstunden muss zunächst über dem Bergland mit ersten, teils heftigen Gewittern gerechnet werden. Im weiteren Verlauf entstehen dann zunächst etwa von der Eifel nordostwärts bis Usedom neue, teils kräftige Gewitter, die sich langsam südostwärts verlagern. Auch in Bayern sind starke Gewitter zu erwarten.

Die Temperatur steigt vielerorts noch einmal auf schwülheiße 30 bis 35 Grad, im Norden auf 27 bis 31 Grad, bei auflandigem Wind darunter. Der Wind weht teils mäßig, im höheren Bergland und an der See sind starke Böen aus West bis Südwest möglich.

Am Samstag war in Deutschland ein neuer Temperaturrekord gemessen worden.

Hitze-Tipps: Finger weg von eiskalten Getränken!

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.