Sie ist 36 Meter hoch

Wohl größte Kerze der Welt brennt wieder

+
Blick über den Schlitzer Weihnachtsmarkt.

Schlitz - Die wohl größte Kerze der Welt brennt seit Samstag wieder auf einem Weihnachtsmarkt im hessischen Schlitz. Besucher können mit einem Aufzug auf die Kerzenspitze.

Die Kerze besteht aus einem 36 Meter hohen Steinturm, der mit rotem Tuch verhüllt ist. An seiner Spitze bilden mehr als 110 Glühbirnen eine sechs Meter hohe Flamme. Somit ist die Kerze 42 Meter hoch.

Neu ist in diesem Jahr das Gewand des Turms. Weil die alte Hülle verschlissen war, bekam die Kerze nun ein neues Kleid, und zwar im XXL-Format: Es ist 1470 Quadratmeter groß und wiegt knapp 160 Kilogramm. Zusammengenäht wurde der feuerfeste Fahnenstoff aus Polyester von einer Schlitzer Firma.

Besucher können mit einem Aufzug auf den Turm fahren und über den Weihnachtsmarkt schauen. Die Idee mit der Riesen-Kerze hatte ein Zusammenschluss Schlitzer Einzelhändler. 1991 war Premiere. Die Aktion fand auch schon Erwähnung im Guinness-Buch der Rekorde.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.