Würgeschlangen auf Parkplatz an A7 ausgesetzt

+
Gefunden: Ein offenbar verantwortungsloser Tierhalter hat diese drei Würgeschlangen auf einem Autobahnparkplatz an der A7 zurückgelassen.

Hollenstedt. Drei Würgeschlangen hat ein Autofahrer an der Autobahn 7 entdeckt. Der Mann hatte die Polizei alarmiert, nachdem er auf dem Parkplatz Hasselhöhe im Landkreis Harburg einen verdächtigen Postsack mit einer Kiste gefunden hatte. 

Das teilte ein Polizeisprecher am Mittwoch mit. Als die Beamten den Sack öffneten, sahen sie die Pythons in der Box aus Styropor. Die Tiere wurden zunächst mit auf die Wache genommen und kamen dann in eine Wildauffangstation im Landkreis Rotenburg.

Nach Angaben der Polizei befanden sich die Schlangen bereits in einem sehr schlechten Allgemeinzustand. Gegen den unbekannten Tierhalter wird nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Die rund einen Meter langen Schlangen wurden bereits am vergangenen Freitag entdeckt. Über die Art konnte der Sprecher keine Angaben machen. Manche Pythonarten können mehr als fünf Meter lang werden.

Gegen den noch unbekannten Tierhalter wurde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.