Nördlich von Helsinki

Zwei Tote bei Schießerei in Finnland

+
Polizisten am Einsatzort.

Helsinki - Bei einer Schießerei zwischen einem Bewaffneten und der Polizei in Finnland hat es zwei Tote gegeben.

Ein Polizist und der mutmaßliche Angreifer starben, wie Polizeisprecher Petri Launiainen am Samstag dem Sender Yle mitteilte. Ein weiterer Beamter sei bei dem Schusswechsel in der dünn besiedelten Gemeinde Vihti etwa 50 Kilometer nordwestlich von Helsinki verletzt worden.

Spurensicherung am Tatort.

Polizeiangaben zufolge hatten Anwohner am Freitagabend Schüsse gehört und die Polizei verständigt. Als die Beamten das Gebiet absperrten, habe der mutmaßliche Schütze das Feuer eröffnet. Ob der Mann die Waffe anschließend auf sich selbst richtete oder von Schüssen der Beamten tödlich getroffen wurde, blieb demnach zunächst unklar. Zu seiner Identität machte die Polizei keine Angaben.

Finnlands Präsident Saul Niinistö und Ministerpräsident Juha Sipilä zeigten sich von dem Vorfall schockiert und äußerten ihr Mitgefühl.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.