Tragischer Unfall

Kind (2) erschießt seine Mutter in Supermarkt

Washington - Tragischer Vorfall in einem Supermarkt in den USA. In Idaho greift ein Kleinkind in die Handtasche seiner Mutter, findet eine Waffe und feuert ab. Die 29-Jährige stirbt noch am Unfallort.

Bei einem Unfall in einem Supermarkt im US-Bundesstaat Idaho hat ein zweijähriger Junge seine Mutter mit deren Waffe erschossen. Das Kind habe in einem Einkaufswagen gesessen, in die Tasche der 29-Jährigen gegriffen und versehentlich eine darin befindliche Waffe abgefeuert, teilte die Polizei im County Kootenai am Dienstag (Ortszeit) mit. Die Frau starb noch in dem Geschäft in der Kleinstadt Hayden im Norden Idahos an ihrer Schussverletzung. Sie wollte dort laut Polizei mit weiteren Familienmitgliedern einkaufen.

Dem örtlichen Fernsehsender KREM zufolge hielt sich die Frau, die nicht aus der Gegend stammt, zum Zeitpunkt des Unfalls mit insgesamt vier Kindern in der Elektronik-Abteilung der Wal-Mart-Filiale auf. Nach Durchsicht der Überwachungsvideos und der Befragung von Augenzeugen kam die Polizei laut KREM zu dem Schluss, dass es sich um einen Unfall gehandelt habe.

Die Frau habe eine Erlaubnis besessen, verdeckt eine Waffe bei sich zu tragen. Der Schwager der Toten sprach dem Sender zufolge von einer Tragödie. Die 29-Jährige sei eine „wunderbare, fürsorgliche Mutter“ gewesen.

„Ein sehr trauriger Vorfall mit einer toten Kundin ereignete sich heute in unserer Filiale“, schrieb die Supermarktkette in einer E-Mail. Das Unternehmen sagte der Polizei bei deren Ermittlungen volle Unterstützung zu. Der Supermarkt wurde nach dem Vorfall geräumt. Am Mittwochmorgen (Ortszeit) soll er wieder öffnen.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP (Symbolbild)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.