Weltpremiere: Citroën Berlingo Electrique

+
Citroën Berlingo Electrique

Analog zur PSA-Konzernschwester Peugeot mit dem Partner stellt Citroën als Weltpremiere auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (20. - 27.9.2012) den Berlingo Electrique vor.

Mit einer gesamten Batteriekapazität von 22,5 kWh beträgt die Reichweite des Kastenwagens 170 Kilometer. Das Fahrzeug kann auf zwei verschiedene Arten aufgeladen werden: Mit Standardladung, die sechs bis zwölf Stunden dauert und mit einer Schnellladung, welche die Batterie innerhalb von 30 Minuten auf 80 Prozent auflädt.

Beim Citroën Berlingo Electrique sind Teile des elektrischen Antriebsstrangs unter der Fronthaube und in die Karosserie integriert. Das zweiteilige Batterie-Paket ist vollständig unter der Ladefläche angebracht, was wie bei den Versionen mit Verbrennungsmotor eine vollkommen ebene Ladefläche ermöglicht. Das Laderaumvolumen beträgt bis zu 4,1 Kubikmeter, die maximale Nutzlast liegt bei 685 Kilogramm.

Der Elektromotor ist in Zusammenarbeit mit Mitsubishi entstanden und arbeitet auch im Citroën C-Zero. Seine maximale Leistung beträgt 49 kW / 67 PS, das maximale Drehmoment 200 Nm. Die Kraft wird mittels eines Reduktionsgetriebes auf die Vorderräder übertragen.

ampnet/jri

Mehr zum Thema:

Peugeot Partner Électric: Elektro-Lieferwagen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.