Glück oder Pech?

Mann 13 Jahre ohne Führerschein unterwegs

+
35-Jähriger saß 13 Jahre lang ohne Führerschein hinterm Steuer (Symbolbild).

Gütersloh - Bringt die Zahl 13 wirklich Pech? Jedenfalls hatte ein 35-Jähriger wohl 13 Jahre lang ziemliches Glück, bis die Polizei den Mann bei einer Verkehrskontrolle stoppte.  

Ein 35-jähriger Mann aus Gütersloh ist 13 Jahre lang unbehelligt ohne Führerschein Auto gefahren. In der Nacht zum Freitag geriet der Mann nun mit seinem Wagen in eine Verkehrskontrolle, wie die Polizei mitteilte.

Erst behauptete er, den Führerschein zu Hause vergessen zu haben, doch dann packte er aus. Er fahre seit 13 Jahren Auto, ohne jemals eine Fahrerlaubnis besessen zu haben. Die Beamten konnten dem Mann zwar keinen Führerschein abnehmen, untersagten ihm dafür aber die Weiterfahrt und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Die irrsten Autofahrer der Welt

Die irrsten Autofahrer der Welt

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.