Ab September: Überarbeiteter Opel Zafira

+
Kompakte Großraum-Fahrt: Den Zafira bringt Opel im September zu Preisen ab 21 990 Euro in den Handel. Foto: GM Company

Opel verschafft seinem Zafira ein Facelifting. Für familientaugliche Van gibt es sowohl außen als auch innen ein paar Änderungen. Auf den Markt kommt das Modell im Herbst.

Rüsselsheim (dpa/tmn) - Im September startet Opel die Auslieferung der überarbeiteten Version der Großraumlimousine Zafira. Zu erkennen ist das Fahrzeug von außen vor allem an einer neu modellierten Frontpartie. Innen gibt es nun laut Hersteller ein neues Lenkrad.

Ein Touchscreen in der Mittelkonsole macht ein paar Knöpfe und Taster überflüssig und integriert die gängigsten Smartphones. Drei Rufknöpfe im Innenspiegel zeugen von der Integration des Telematik-Dienstes Onstar. In der überarbeiteten Form kostet der Zafira ab 21 990 Euro.

Außerdem kann der Zafira mit adaptiven LED-Scheinwerfern - je nach Verkehrssituation und mit Hilfe einer Kamera - neun verschiedene Licht-Szenarien auf die Straße bringen. Unter der Haube ändert sich nichts: Es bleibt bei vier Benzinern von 88 kW/120 PS bis 160 kW/200 PS und zwei Dieseln mit 96 kW/130 PS und 125 kW/170 PS. Außerdem bietet Opel je einen Motor für Flüssiggas und Erdgas an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.