Wintervorräte

Achtung Autofahrer! Geschäftige Eichhörnchen unterwegs 

+
Zeit Wintervorräte anzulegen: Ein Eichhörnchen (Sciurus vulgaris) klettert mit einer Wallnuss auf einen Baum.

Ohne zu gucken huschen Eichhörnchen gerade vermehrt über die Straße. Auf die quirligen Nager sollten Autofahrer gefasst sein und jetzt langsam fahren, rät die Tierschutzorganisation Aktion Tier.

Im Moment legen Eichhörnchen wieder ihre Wintervorräte an. Sie vergraben und verstecken jede Menge Nüsse, Bucheckern, Eicheln und andere Pflanzensamen. Das Futter scharren die kleinen Nager im Boden, klemmen es in Astgabeln ein oder deponieren es unter loser Baumrinde. Da Eichhörnchen keinen durchgängigen Winterschlaf sondern lediglich eine Winterruhe abhalten, benötigen sie für die Wachphasen ausreichend Nahrung.

„Die Tiere sind derzeit so eifrig mit dem Sammeln und Verstecken ihrer Vorräte beschäftigt, dass sie gar nicht mehr auf den Autoverkehr achten“, sagt Tanja Lenn von der Aktion Tier Eichhörnchenhilfe.

Vor allem in der Nähe von Parks, Friedhöfen und Gehölzgruppen ist mit den fleißigen Eichhörnchen zu rechnen.

Falls es trotz aller Vorsicht ein Eichhörnchen angefahren hat, sollte aussteigen, um nachzusehen, ob das Tier noch lebt.

Ein verletztes Eichhörnchen könnte vorsichtig mit einem Tuch aufgehoben und in eine Tierklinik oder eine Tierarztpraxis gebracht werden. 

ml 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.