Autobahn-Wahnsinn

Achtung, Minion! So kurios kann es im Stau zugehen

Wenn die Minions entfliehen oder die Gänse los sind: Der tägliche Wahnsinn im Straßenverkehr in Bildern.

Auch wenn sie nervig sind und Zeit kosten: Aus Staus entstehen meistens die lustigsten Geschichten oder Fotos. Aber sehen Sie selbst!

Die Minions sind los

Ein entflohener, aufblasbarer Minion legte 2015 eine Autobahn in Dublin lahm. Was die Autofahrer hier zu sehen bekamen, war einfach nur zum Schießen:

Es weihnachtet auf der Autobahn

So etwas kann nur in Alaska passieren: Während eines Staus schlich sich ein als Elf verkleideter Mann durch die Autos - natürlich mit Elch im Schlepptau!

"Goose on the loose"

Diese Autofahrer erschienen zu spät zur Arbeit, weil sich eine Gans auf die Fahrbahn verirrte.

Wer hier wohl so schadenfroh war?

Klingt logisch

Auf dieser Autobahn wurde eine Spur gesperrt, um die "Stauung zu mindern".

Ein Radfahrer macht alle neidisch

Auf dem Weg zum Rodeo

Interesting traffic jam

So geht's auch

Dieses Auto hat es lieber schattig

Von Franziska Kaindl

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook / Teresa Jun - Tuscon News Now

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.