Geringer Ölpreis als Ursache

ADAC: 2016 günstigstes Tankjahr seit sieben Jahren

+
Günstig tanken: Autofahrer mussten für einen Liter Diesel im Jahr 2016 fast zehn Cent pro Liter weniger zahlen als im Jahr davor. Foto: Andreas Gebert

2016 war ein gutes Jahr für die Geldbörsen von Autofahrern: Der Benzinpreis sank im Vergleich zum Vorjahr um fast zehn Cent. Allerdings zeigen vor allem die Preise im Dezember, dass es nicht bei günstigen Literpreisen bleiben muss.

München (dpa) - Autofahrer haben 2016 wegen der niedrigen Rohölpreise so günstig getankt wie seit sieben Jahren nicht mehr. Im Jahresmittel mussten sie für einen Liter Super E10 rund 1,28 Euro bezahlen, wie der ADAC mitteilte.

Günstiger war Benzin demnach zuletzt 2009 gewesen. Auch der Preis für einen Liter Diesel habe mit gut 1,07 Euro im Mittel auf dem niedrigsten Stand seit sieben Jahren gelegen.

Hauptgrund für den relativ billigen Sprit ist der Preisverfall bei Rohöl. Wegen des Überangebots auf den Weltmärkten hat sich der Ölpreis für ein Barrel (159 Liter) der wichtigsten Sorten Brent und WTI seit Sommer 2014 etwa halbiert. Ihren Tiefstand erreichten die Ölpreise zu Beginn des vergangenen Jahres. Davon profitierten Autofahrer.

So mussten sie 2016 laut ADAC gegenüber dem Vorjahr 8,8 Cent weniger je Liter Super E10 zahlen und 9,1 Cent weniger für Diesel. Die Jahresdurchschnittspreise seien für beide Kraftstoffe das vierte Jahr in Folge gesunken, hieß es.

Indes sind die Ölpreise im Jahresverlauf wieder deutlich gestiegen. Der Dezember war daher der teuerste Tankmonat des Jahres, so der ADAC. Autofahrer hätten für einen Liter Super E10 im Monatsschnitt rund 1,34 Euro gezahlt - 14,7 Cent mehr als im Februar, dem billigsten Monat. Diesel sei im Dezember ebenfalls am teuersten gewesen mit rund 1,17 Euro im Mittel je Liter. Im Februar hatte der Kraftstoff noch 19,1 Cent weniger gekostet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.