ADAC crasht Elektroauto - Mitsubishi i-MiEV

Mitsubishi i-MiEV
1 von 10
ADAC crasht den Elektroflitzer Mitsubishi i-MiEV. Im Frontalcrash und beim Heckaufprall kann der leichtgewichtige Japaner überzeugen. Auch die Lithium-Ionen-Batterie blieb, samt ihrer 88 Zellen, unbeschädigt.
Mitsubishi i-MiEV
2 von 10
Die sehr kurze und steife Knautschzone des Japaners absorbiert die Aufprallenergie bei einem Crash mit 64 km/h und 40 Prozent Überdeckung gut.
Mitsubishi i-MiEV
3 von 10
Beim versetzten Heckaufprall knallte ein Barrierewagen mit 80 km/h (US-Norm) und einem Gewicht von 1400 Kilogramm gegen das stehende Fahrzeug. Auch bei diesem Crashtest bewies das E-Auto Stabilität.
Mitsubishi i-MiEV
4 von 10
Trotz Leichtbauweise, kurzem Vorbau und Hochspannungssystem bietet der Mitsubishi i-MiEV eine gute Insassensicherheit. Die Fahrgastzelle bleibt stabil.
Mitsubishi i-MiEV
5 von 10
Die Höchstgeschwindigkeit des 49 kW/67 PS starken und knapp 3,48 langen Mitsubishi i-MiEV liegt bei 130 km/h. Nach dem europäischen Fahrzyklus (Messwerte nach NEFZ ECE R101) beträgt die Reichweite 150 Kilometer. Festpreis 34.390 Euro
Mitsubishi i-MiEV
6 von 10
Lange Garantien für den Elektroflitzer i-MiEV: Drei Jahre Fahrzeuggarantie (bis 100.000 Kilometer), sowie für die Batterie und die wichtigsten Elektrokomponenten wie Inverter und Motor eine Garantie von fünf Jahren bis 100.000 Kilometer.
Mitsubishi i-MiEV
7 von 10
Freuen können sich die i-MiEV Kunden über die niedrige Typklasseneinstufung: Vollkasko: 21; Teilkasko: 18; Haftpflicht: 15.
Mitsubishi i-MiEV
8 von 10
Die Höchstgeschwindigkeit des 49 kW/67 PS starken und knapp 3,48 langen Mitsubishi i-MiEV liegt bei 130 km/h. Nach dem europäischen Fahrzyklus (Messwerte nach NEFZ ECE R101) beträgt die Reichweite 150 Kilometer.
Mitsubishi i-MiEV
9 von 10
Mitsubishi i-MiEV

Es ist das erste Elektroauto, das es in Deutschland zu kaufen gibt:  Der Mitsubishi i-MiEV. Der ADAC hat jetzt das erste Elektroauto aus Großserienproduktion einem Crashtest unterzogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu
Über eine Million Menschen sterben jährlich bei Verkehrsunfällen - sehen Sie in der Fotostrecke, in welchen Ländern der …
Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu
Albern oder lustig? Diese Nummernschilder haben es in sich
Für Millionen Deutsche haben die paar Buchstaben und Zahlen am eigenen Wagen eine besondere Bedeutung. …
Albern oder lustig? Diese Nummernschilder haben es in sich