ADAC gibt Tipps für den Autokorso

+
Fußballfans des FC Bayern München

Für alle Fälle gibt der Autoclub ADAC vor dem Champions League-Finale schon einmal vorsorglich Tipps für den Autokorso.  

Streng genommen sei ein solcher Korso laut Paragraf 30 der Straßenverkehrsordnung nicht erlaubt, die Polizei drücke aber „erfahrungsgemäß beide Augen zu“, teilte der ADAC mit.

Autokorso: So geht's richtig

Autokorso: So geht's richtig

Der Rest versteht sich eigentlich von selbst: Wichtig sei es, dass sich alle Menschen im Auto nach Verlassen des Korsos wieder anschnallen. Und Alkohol am Steuer sei auch in größter Feierlaune tabu. Sollte der FC Bayern das Finale in der Königsklasse am Samstag gegen den FC Chelsea gewinnen, werden sich - wie traditionell nach großen Fußballerfolgen - wieder tausende Menschen zum Feiern auf die Leopoldstraße begeben, viele davon hupend und Fahnen schwenkend im Auto.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.