Prallkissen für die Sicherheit

Airbag-Trends: Es werden immer mehr – jetzt auch an dieser neuartigen Position

Ausgelöster Airbag und Dummy in einer Mercedes-Benz S-Klasse
+
In der S-Klasse von Mercedes-Benz kommt nun auch ein Front-Airbag für die Fond-Passagiere zum Einsatz.

Mercedes-Benz stattet die neue S-Klasse mit Front-Airbags für die Rücksitze aus. Ein Novum, das sich flächendeckend durchsetzen könnte – wie schon die Geschichte zeigt.

München – Es ist eine Sache von Millisekunden: Das Steuergerät registriert die Verzögerung durch einen schweren Unfall, Gasgeneratoren füllen die Airbags explosionsartig mit Luft, der Passagier fällt in weiche Kissen. Je nach Zählweise polstert mittlerweile etwa ein Dutzend den Innenraum moderner Autos aus. Jüngst sind wieder zwei neue Varianten hinzugekommen.

Aus der Oberklasse* haben sich die Schutzsysteme bis in die Kleinstwagen* verbreitet. Wieder in der S-Klasse führt Hersteller Mercedes-Benz nun einen neuen Front-Airbag für die Rücksitzpassagiere ein. Besondere Schwierigkeit ist hier der weite Verstellbereich des Vordersitzes, aus dem sich der Airbag jeweils passgenau entfalten muss. Hinzu kommt: Kinder und Erwachsene sitzen sehr unterschiedlich im Fahrzeugfond. Das Airbag-Volumen von beachtlichen 70 Litern ist daher so bemessen, dass ein angeschnallter Fond-Passagier vor dem Kontakt mit den Vordersitzen geschützt wird. Den kompletten Artikel zu den aktuellen Airbag-Trends lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.