Wie die Zeit vergeht mit Giulietta... 

Alfa Romeo Giulietta Modellgeschichte
1 von 11
Die Giulietta von Alfa Romeo war von Anfang an etwas besonderes: Mit Hilfe einer Lotterie gelingt es dem damaligen Staatsunternehmen, die für die notwendigen Investitionen erforderlichen Finanzen zu mobilisieren. Und noch bevor die Fertigung des Viertürers 1955 anläuft, erhält der Lotterie-Gewinner ’54 ein Exemplar des schmucken, bei Bertone gefertigten Coupés namens Giulietta Sprint.
Alfa Romeo Giulietta Modellgeschichte
2 von 11
Die Ur-Giulietta debütierte am 19. April 1954 auf dem Autosalon in Turin, und zwar als Coupé mit dem Namenszusatz Sprint. In Deutschland wurde Giulietta der Einfachheit halber " Julchen" gerufen.
Alfa Romeo Giulietta Modellgeschichte
3 von 11
Alfa Romeo Giulietta Sprint 1956
Alfa Romeo Giulietta Modellgeschichte
4 von 11
Alfa Romeo Giulietta 1961
Alfa Romeo Giulietta Modellgeschichte
5 von 11
Alfa Romeo Giulietta 2010
Alfa Romeo Giulietta Modellgeschichte
6 von 11
Alfa Romeo Giulietta 2010.
Alfa Romeo Giulietta Modellgeschichte
7 von 11
Alfa Romeo Giulietta 2010.
Alfa Romeo Giulietta Modellgeschichte
8 von 11
Alfa Romeo Giulietta 2010.
Alfa Romeo Giulietta Modellgeschichte
9 von 11
Alfa Romeo Giulietta 2010.

1955 läuft die erste Giulietta von Alfa Romeo vom Band. Es ist das erste Fahrzeug aus der Luxus-Schmiede, das erschwinglicher sein soll.  

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

James Bond oder Batman? Das sind die besten Filmautos aller Zeiten
Für viele Autofans sind sie die wahren Stars im Kino: Filmautos. Aber welches ist das beliebteste? Dieser Frage ging …
James Bond oder Batman? Das sind die besten Filmautos aller Zeiten
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Mit Laserpistolen und Radarfallen macht die Polizei Jagd auf Temposünder. Dabei kommt es auch zu ungewöhnliche …
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.