007-Luxus-Agentenwagen

Neuer Aston Martin DB10 für James-Bond-Film

+
Neuer Aston Martin DB10 für James Bond. Der Luxuswagen kommt im neuen Bond-Film "Spectre" zum Einsatz.

Der kugelsichere Aston Martin DB5 von Agent 007 gehört wohl zum berühmtesten Auto der Filmgeschichte. Auch im neuen James-Bond-Film "Spectre" wird James Bond wieder einen Aston Martin fahren.

Beim Kampf Gut gegen Böse spielen neben hübschen Frauen auch die Autos von Geheimagent 007 immer eine besondere Rolle. Legendär ist der Aston Martin DB5, den Sean Connery als Geheimagent James Bond in „Goldfinger“ (1964) und „Feuerball“ (1965) steuerte. Das ist nun 50 Jahre her.

Doch auch im neuen Bond-Film "Spectre" wird 007, wie jetzt bekannt wurde, hinterm Steuer eines Aston Martin auf Verbrecherjagd gehen. Die britische Edelschmiede hat das erste Foto von dem heißen Spion-Sportwagen veröffentlicht: einen Aston Martin DB10. Das ultimative Spion-Fahrzeug wurde eigens für Daniel Craig alias James Bond entwickelt und gebaut.

Allerdings wird der DB10 nicht nur im Auftrag ihrer Majestät unterwegs sein. Aston Martin plant, zehn Exemplare des maßgeschneiderten Sportwagens zu bauen. Daneben steht das Projekt für die nächste Modell-Generation der Luxus-Autobauer.

Die Dreharbeiten zu dem neuen James-Bond-Film "Spectre" haben gerade begonnen. Fünf Range Rover Sport, die neben dem Aston Martin als Requisiten gedacht waren, haben Autodiebe filmreif geklaut. Bis jetzt fehlt von den Geländewagen jede Spur.

Ob der Zwischenfall den Terminplan durcheinander gewirbelt hat, ist nicht bekannt.

Daniel Craig als Geheimagent 007 soll unter der Regie von Sam Mendes in Sölden und Obertilliach in Tirol sowie in Altausee in der Steiermark vor der Kamera stehen. Insgesamt sind 22 Drehtage in Tirol geplant. "Spectre" soll am 6. November 2015 in den Kinos starten.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.