Am Limit: Aston Martin V12 Vantage Roadster

1 von 15
Aston Martin V12 Vantage Roadster: Der Roadster mit 517 PS fährt über Tempo 300.
2 von 15
Aus dem Stand sprintet der Vantage in 4,5 Sekunden auf 100 km/h.
3 von 15
Spitze fährt der Aston Martin V12 Vantage Roadster 306 km/h. Mit dieser Perfomance gehört der Wagen zu den schnellsten offenen Astons der knapp 100-jährigen Markenhistorie.
4 von 15
V12-spezifischen Heckspoiler sorgt für mehr Antrieb auf der Hinterachse.
5 von 15
Viel Karbon steckt in der Karosserie.
6 von 15
Im Cockpit verfügt der V12 Vantage Roadster über einen Fahrdynamik-Schalter.
7 von 15
Wie auch beim Coupé kann der Fahrer die Motor-Modus "Sport"-Taste wählen.
8 von 15
Feiner Motorsound für den täglichen Bedarf bietet dagegen der "Normal"-Modus.
9 von 15
Der Roadster in Großbritannien ab 150.000 £ (cirka 190.000 Euro) zu haben sein. Damit ist der V12 Roadster rund 50.000 Euro teurer als der V8 Roadster. Für das V12 Coupé müssen sportwagenfans noch 20.000 Euro drauflegen.

Aston Martin V12 Vantage Roadster: Der Roadster mit 517 PS fährt über Tempo 300.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Neuheiten beim Caravan Salon: In dieses Reisemobil passt ein ganzes Auto
Ein Anhänger wird mobil. Einen schwimmenden Wohnwagen gibt es auch. Außerdem jede Menge Luxus. Alles zu sehen auf der …
Neuheiten beim Caravan Salon: In dieses Reisemobil passt ein ganzes Auto

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.