Audi Q5 ab 2011 auch als Hybridmodell

+
Der Q5 soll in der Zukunft mit der Kraft der zwei Herzen Sprit sparen.

Audi stattet den Geländewagen Q5 künftig auch mit einem Hybridantrieb aus. Das Fahrzeug feiert seine Premiere im März auf dem Genfer Autosalon.

Preise für den Audi Q5 Hybrid stehen noch nicht fest. “Sie werden aber sicher am oberen Ende der Modellpalette angesiedelt sein“, sagte ein Firmensprecher. Derzeit kostet der Q5 zwischen 36 800 und 47 750 Euro.

Angetrieben wird der Fünfsitzer als Hybrid von einem 2,0 Liter großen Vierzylinder-Benzindirekteinspritzer. Den zusätzlichen Elektromotor versorgt ein Lithium-Ionen-Akku unter dem Kofferraumboden. Zusammen leisten die Aggregate 180 kW/245 PS und beschleunigen den Wagen in 7,1 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 222 km/h.

Die 10 günstigsten Hybridmodelle in Deutschland

Die 10 günstigsten Hybridmodelle in Deutschland

Derzeit kostet der Q5 zwischen 36 800 und 47 750 Euro.

Gegenüber dem herkömmlichen Benziner sinkt der Verbrauch laut Audi von 8,6 auf weniger als 7,0 Liter (CO2-Ausstoß: weniger als 160 g/km). Als Vollhybrid-Fahrzeug konstruiert, kann der Allradler auch rein elektrisch fahren. Bei vollem Akku und gleichmäßig 60 km/h soll die elektrische Reichweite bei drei Kilometern liegen.

Maximal sind mit dem Elektromotor 100 km/h möglich. Beim Q5 Hybrid wird es nach Angaben des Unternehmens nicht bleiben: Kurz nach dem Geländewagen soll dieselbe Technik auch im aktuellen A8 und in dem bis dahin erneuerten Audi A6 zum Einsatz kommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.