Modellpflege

Kleiner Audi A1 bekommt jetzt Dreizylinder 

+
Modellpflege bei Audi A1 und bei Audi A1 Sportback.

Der kleine Audi hat ein Facelift und neue Dreizylinder-Motoren bekommen. So starten der Audi A1 und der Audi A1 Sportback ins neue Jahr. Gewachsen ist der Kompakte übrigens auch.

Vor vier Jahren brachte Audi den Kompakten Audi A1 als Einsteigermodell auf den Weg. Nun hat Audi hat seinen kleinen A1 überarbeitet und erste Details vorgestellt: 2015 kommen der Audi A1 und der Audi A1 Sportback im neuen Design und plus zwei Zentimetern. Der A1 ist dann 3,98 Meter groß.

Audi A1 Facelift

Außerdem gibt es für den Kompakten neue Dreizylinder-Motoren von 90 PS bis 192 PS. Der Audi A1 Sportback 1.0 TFSI mit 95 PS verbraucht, laut Audi, auf 100 Kilometer im Schnitt nur 4,3 Liter Kraftstoff (CO2: 99 Gramm/km). Der Diesel mit drei Zylindern, der 1.4 TDI mit 90 PS, soll sogar auf 100 Kilometer nur 3,4 Liter schlucken (C02: 89 Gramm pro km). 

Auch Innen zeigt sich der Audi A1 im neuen Look. Viele Details in Chrom, dazu ein neues Ausstattungsprogramm, sollen das Modell noch attraktiver machen.

Erstmals ist der Audi A1 auch mit einer elektronischen Servolenkung ausgestattet. Sie reduziert die Servounterstützung mit zunehmender Geschwindigkeit.    

Der neue Audi A1 Sportback

Der neue Audi A1 Sportback

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.