Dieser Audi kämpft gegen böse Aliens

Virtueller Audi im Kinofilm Ender&#39s Game: Dieser Audi kämpft gegen böse Aliens
1 von 4
Die Zukunft scheint ein böser Ort zu sein, jedenfalls in der Verfilmung von Orson Scott Cards Bestseller „Ender’s Game“. Doch für Audi ist wohl genau das eine wunderbare Gelegenheit, sich einer besonderen Herausforderungen zu stellen. Um die Erde vor Außerirdischen zu schützen und eine Rolle in diesem Hollywood-Streifen zu ergattern, hat das Audi Design Team das Audi fleet shuttle quattro entwickelt.
Virtueller Audi im Kinofilm Ender&#39s Game: Dieser Audi kämpft gegen böse Aliens
2 von 4
Das absolut "virtuelle" Filmauto spielt jetzt neben den Hollywood Stars wie Ben Kingsley und Harrison Ford unter der Regie von Gavin Hood und soll, laut Audi, das futuristische Fahrzeug in besonderen Szenen zum Einsatz kommen.  
Virtueller Audi im Kinofilm Ender&#39s Game: Dieser Audi kämpft gegen böse Aliens
3 von 4
Im Filmtrailer kann man nun einen ersten Blick auf das Auto erhaschen. "Ender's Game" kommt am 24. Oktober in die deutschen Kinos.

Dieser Audi kämpft gegen böse Aliens. Das Audi Design Team entwickelte ein rein virtuelles Auto für die Verfilmung von Orson Scott Cards Bestseller „Ender’s Game“.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Kaffee und Eiswürfel: Mit diesen Hausmittel pflegen Sie Ihr Auto richtig
Essig gegen Aufkleberreste, Backofenspray gegen dreckige Felgen - welche Hausmittel helfen wirklich bei der Autopflege, …
Kaffee und Eiswürfel: Mit diesen Hausmittel pflegen Sie Ihr Auto richtig
Opel Kapitän: Die Stilikone feiert ihren 80. Geburtstag
Er ist eine ganz große Nummer in der Opel-Historie. Denn der Kapitän war nicht nur 42 Jahre das Flaggschiff, er hatte …
Opel Kapitän: Die Stilikone feiert ihren 80. Geburtstag

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.