Historisches Prachtstück

Audi schickt legendäre DKW UL 500 auf die Piste

+
Die legendäre DKW UL 500 aus den 1930er Jahren feiert Comeback auf dem Sachsenring.

Ende der 1930er Jahren war die Maschine eine Legende: die DKW UL 500. Nun schickt Audi-Tradition das Schmuckstück wieder ins Rennen.

Die DKW UL 500 war die größte Rennmaschine, die DKW je auf die Pisten ge­schickt hat. Ihr Ladepumpen-Zweizylinder-Motor drehte mit 48 PS auf 5.000 Um­drehungen und brachte es auf 190 Stundenkilometer. 1937 gewann die UL 500 drei Läufe zur Deutschen Meisterschaft. Von den Originalmaschinen ist heute keine mehr erhalten.

Vor vier Jahre startete Audi-Tradition gemeinsam mit Restaurationsexperten den Aufbau der Maschine. Nun gibt es ein Wiedersehen mit der DKW UL 500. Das historische Motorrad feiert am Sachsenring Premiere.

Neben Motorrädern sind beim „ADAC Sachsenring Classic“ (10. bis 12. Juni) auch historische Rennautos am Start.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.