Verzwickte Geschichte 

Audi hängt auf Fußweg fest - die Ausrede ist dreist  

+
Der Audi steckt zwischen zwei Mauern in einem Fußweg fest. Der Autofahrer hat eine dreiste Ausrede parat.

In diesem Fall war es kein Navi, dass einen Autofahrer mit seinem Audi in diese festgefahrene Situation gelotst hat. Dafür hatte der Mann aber eine andere Ausrede parat. Raten Sie mal welche? 

Die Autos heutzutage werden immer breiter, keine Frage. Doch in diesem Fall hatte ein Autofahrer die Maße seines Fahrzeuges wohl völlig unterschätzt. 

Ein 37-Jähriger ist, wie das Internetportal mannheim24.de berichtet, mit seinem Audi in einem schmalen Fußweg in Östringen (bei Mannheim) stecken geblieben. Der „Kindergartenweg“ ist an dieser Stelle nur 1,40 Meter breit.

Blöd gelaufen. Doch was der „Bruchpilot“ dann unternimmt, ist einfach nur noch dreist. Lesen Sie hier auf mannheim24.de die unfassbare Geschichte.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.