In Deutschland unnötig?

Ausgerechnet der Michelin-Chef rät jetzt von Winterreifen ab

+
Statt Winterreifen sollen sich die Deutschen eine Alternative kaufen, meint der Michelin-Chef.

Bei Glatteis und Schneematsch sind in Deutschland Winterreifen Pflicht. Trotzdem rät der Michelin-Chef nun deutlich vom Kauf ab.

In Deutschland ist in einigen Regionen bereits der erste Schnee gefallen - für viele Autofahrer der Weckruf, endlich die Winterreifen am Wagen anzubringen. Doch Michelin-Chef Jean-Dominique Senard rät den Deutschen nun davon ab, sich überhaupt Winterreifen zuzulegen.

Keine Winterreifen - aber es gibt eine Alternative

Seiner Meinung nach würden Winterreifen nur noch in Bergregionen Sinn machen. Alle anderen deutschen Autofahrer sollten sich lieber Allwetter-Reifen anschaffen, die ganzjährig genutzt werden können, erklärte Senard der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung": "Sie kön­nen da­mit wirk­lich über­all hin­kom­men und spa­ren viel Zeit und Geld, weil sie nicht je­des hal­be Jahr die Rei­fen wech­seln müs­sen."

Senard kritisiert Produkte der Konkurrenz

Die perfekte Wahl seien selbstverständlich Reifen von Michelin - das liege an der Qualität der Produkte. So würden andere Reifenhersteller nur bei der obersten Lage eine qualitativ hochwertige Gummischicht verwenden, um bei entsprechenden Test nicht durchzufallen. Doch die darunterliegenden Schichten wären aus schlechterem Material. Sobald die erste Lage abgefahren sei, würde die Qualität rapide sinken.

Passend dazu: So haben Ganzjahresreifen im ADAC-Test 2016 abgeschnitten.

Senard vergleicht die Vorgehensweise der Reifenhersteller mit Herstellern von Elektrogeräten. So sollen einige Produkte extra so gebaut sein, dass sie nur von kurzer Lebensdauer sind und nach Ende der Garantiezeit kaputt gehen. Bewiesen sei davon offiziell nichts, doch Michelin habe in seinem eigenen Labor die Reifen der Konkurrenz getestet.

Auch interessant: Nicht nur bei Schnee und Eis - unter diesen Umständen, sollten Sie Winterreifen anbringen.

Allwetter-Reifen: Darauf müssen Sie beim Kauf achten

Trotzdem sollten Sie achtgeben, wenn Sie sich einen Allwetter-Reifen zulegen: Winterreifen sind laut StVO bei "winterlichen Wetterverhältnissen" Pflicht - diese müssen das M+S-Kennzeichnung vorweisen und beim Neuerwerb von Reifen ab 1. Januar 2018 das Alpine-Symbol. Kaufen Sie also nur Allwetter-Reifen, die auch diesen Kriterien entsprechen.

Erfahren Sie hier alles, was Sie beim Kauf neuer Winterreifen und was Sie genau ab 1. Januar beachten müssen.

Von Franziska Kaindl

Mit diesen zehn Schritten machen Sie ihr Auto fit für den Winter 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.