Weil er im Dunkeln nicht richtig sah

Feuerzeug beim Tanken gezündet: Auto in Flammen

Ararat - Selten dumm hat sich ein Autofahrer in Australien verhalten. Der Mann hatte nachts aus einem Kanister nachgetankt. Als er sich in der Dunkelheit nicht mehr zurechtfand, zündete er ein Feuerzeug an...

Ein Feuerzeug beim Tanken zu zünden, ist grundsätzlich keine gute Idee. Zu dieser Erkenntnis kam ein Australier allerdings erst durch Erfahrung, wie der Sender ABC am Dienstag berichtete. Er hatte in der Nacht auf einer Landstraße bei Ararat im Bundesstaat Victoria aus einem Kanister nachgetankt. Da er sich aber nicht im Dunkeln zurechtfand, ließ er nach Polizeiangaben „jeden gesunden Menschenverstand fahren“ und zündete kurzerhand sein Feuerzeug. Sein Auto ging sofort in Flammen auf. Der „Zündler“ kam mit dem Schrecken - und dem Schaden - davon. „Hätte viel schlimmer ausgehen können“, kommentierte die Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.