Viel Bambus, kaum PS: Das ist"BamBoo"

+
Ohne viel PS, dafür mit viel Bambus - "BamBoo" wird erstmals auf dem Genfer Automobilsalon im Frühjahr 2011 zu sehen sein.

Dieses offene Mobil weckt den Wunsch nach Sommer, nach Sonne und Strand. „BamBoo“ ist das neuste Concept Car von Schweizer Autovisionär Frank M. Rinderknecht. Hier gibt's die ersten Bilder.

Klare Ästhetik in reinster Form.

Die jüngste Kreation des Eidgenossen „BamBoo“ erinnert an ein simples Golfcar. Auch die 70er Jahre spiegelt Designer Frank M. Rinderknecht, auch wenn er den Fokus auf die Ursprünglichkeit der Mobilität setzt. Das Fahrzeug kommt ohne Schnickschnack aus. Doch im Innenraum sind verschiedene Materialien aus Bambusfasern.

„BamBoo“ von der Schweizer Firma Rinspeed wird auf dem Genfer Automobilsalon vom 3. bis 13. März 2011 zu sehen sein.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.