Auto gut verschließen: Auf Rastplätzen vor Dieben schützen

+
Auf Raststätten kommt es oft zu Diebstählen. Autofahrer sollten etwa darauf achten, dass der Zündschlüssel beim Aussteigen nicht stecken bleibt. Foto: Bodo Marks

Besonders die großen Rasthöfe entlang der Autobahnen können auf Reisende anonym und unübersichtlich wirken. Und genau aus diesem Grund sind sie auch für Diebe ein beliebter Ort, um Autos aufzubrechen. Autofahrer halten sich daher besser an einige Regeln.

Essen (dpa/tmn) - Raststätten werden meist nur für kurze Zwischenstopps genutzt. Doch diese Zeit reicht Kriminellen oft schon. Um auf Rastplätzen nicht Opfer einer Straftat zu werden, sollten Autofahrer einige Grundregeln beachten, rät der Tüv Nord.

Auch wer das Fahrzeug nur kurz verlässt, etwa um zu tanken oder für einen Kurzbesuch der Toilette, sollte immer den Zündschlüssel abziehen. Denn nach Abschaltung der Zündung wird in der Regel die elektronische Wegfahrsperre automatisch aktiviert. Auch sollten die Fahrer immer das Lenkradschloss einrasten lassen und vor dem Aussteigen Fenster, Türen und Kofferraum verschließen. Das gilt auch für das Schiebedach, wenn vorhanden.

Der Einsatz der Funkfernbedienung ist ebenfalls hilfreich. Denn sie quittiert das Verschließen der Fahrzeugtüren zum Beispiel durch ein kurzes Aktivieren der Blinker. Um Diebe nicht anzulocken, sollten Wertgegenstände wie Handys, Navigationsgeräte oder Handtaschen nicht erkennbar im Innenraum liegen. Bei Radios sollte, falls möglich, das Bedienteil entfernt werden. Auch ein Zweitschlüssel für das Fahrzeug sollte sich nicht im Handschuhfach finden lassen. Denn das gilt bei Versicherungen im Falle eines Autodiebstahls als grobe Fahrlässigkeit. Einen Schadenersatz leisten sie dann nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.