Ungewöhnliches Studienergebnis

Viele Briten schämen sich für ihr Auto – dabei müssten sie nur eines tun

Der verdreckte Außenspiegel eines Autos (Symbolbild)
+
Laut einer Studie reinigen viele Briten ihr Auto nicht regelmäßig. (Symbolbild)

Das Auto ist für viele Deutsche sehr wichtig. Da will es auch gehegt und gepflegt werden. In anderen Ländern wird es allerdings mit der Hygiene nicht so genau genommen.

Großbritannien – Die Autoindustrie ist eine Schlüsselindustrie der deutschen Wirtschaft. Daher ist es auch kein Wunder, dass viele Deutsche an ihrem Fahrzeug hängen. Für die meisten ist es nicht nur ein Transportmittel, das sie von A nach B bringt, sondern auch ganzer Stolz und fast ein Familienmitglied. Daher geht es regelmäßig am Wochenende durch die Waschstraße und auch sonst wird sehr behutsam mit dem eigenen Auto umgegangen.

Manche gehen sogar so weit, dass Mitfahrer im Autoinneren nicht mal etwas essen dürfen – aus Sorge, dass Flecken auf den Sitzen zurückbleiben. Ganz anders sehen das wohl viele Briten.
Die haben es offenbar nicht so mit der Autohygiene und sollen sich sogar für ihre dreckigen und teils heruntergekommenen Pkw schämen. 24auto.de enthüllt die komplette Geschichte hier.*

Das hat zumindest die Studie eines US-amerikanischen Herstellers für Autopflegeprodukte („Armor All“) unter 2.000 befragten Autobesitzern ergeben. Mit dem Ergebnis, dass sich einer von sechs Teilnehmern für seinen Wagen geniert und fast die Hälfte der Befragten findet, dass sie ihr Auto mehr pflegen sollten, als sie es aktuell tun. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.