Auto-Verkaufscharts: Toyota Corolla ist die weltweite Nummer eins

+
Verkaufte sich weltweit 1,02 Millionen mal: der Toyota Corolla.

Ein Japaner, ein Koreaner und ein Chinese in den Top drei: Die Hitliste der meistverkauften Autos 2011 des US-Wirtschaftsmagazins Forbes zeigt, welche Bedeutung Asiens Automärkte und -hersteller mittlerweile einnehmen.

Den ersten Platz sicherte sich ein Modell, das nicht nur in seiner japanischen Heimat, sondern auch in den USA seit Jahren ein Bestseller ist: Mit 1,02 Millionen trennen den erstplatzieren Toyota Corolla allerdings nur etwa 10.000 verkaufte Fahrzeuge von seinem koreanischen Konkurrenten Hyundai Elantra auf Rang zwei. Auf dem dritten Platz landete mit knapp 950.000 Stück der Minivan Sunshine von Wuling, dem Joint-Venture des chinesischen Staatskonzerns SAIC und General Motors.

Galerie: Die meistverkauften Autos 2011

Corolla vor Elantra und Sunshine: Die Top Ten der Auto-Verkaufscharts 2011

Die Europäische Fahne in den Top Ten hält lediglich Volkswagen hoch – allerdings nicht nur mit dem Golf sondern vor allem mit dem Jetta. Mit weltweit 745.000 verkauften Exemplaren landete die vor allem in den USA beliebte Stufenhecklimousine auf Rang sieben hinter dem Ford Focus, Kia Rio und Ford Fiesta. Der Golf – in Deutschland unangefochtene Nummer eins der Zulassungszahlen – rangiert mit knapp 650.000 Stück auf Platz zehn der Verkaufscharts hinter dem Toyota Camry und dem Chevrolet Cruze. (ntz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.